Sanierung Gemeindehaus

Langendorf

übersicht

Kurzbeschrieb

Die Auseinandersetzung mit dem Bestand führt idealerweise zu einem grösseren Respekt vor der Authentizität des Bestehenden bzw. vor vorausgegangenen architektonischen und sozialen Prozessen. Der klassische Betonskelettbau mit seinen vorgehängten Betonelementen überzeugt noch heute mit der klaren Struktur und dem einheitlichen linearen Fassadenbild. Die bestehenden Betonelementen werden von grossformatigen, dunklen Faserzementplatten ersetzt. Somit wird die horizontale Schichtung der Stockwerke beibehalten, jedoch in neuzeitlicher Erscheinung und mit 20cm Dämmung auch den heutigen energetischen Anforderungen entsprechend. Einbau eines behindertengerechten Fahrstuhls mit zusätzlicher Haltestelle im Attika, diverse Innenrenovationen und einer Solaranlage für die Warmwasseraufbereitung ergänzen den Auftrag. Die unterschiedlichen Nutzungen; Gemeindeverwaltung, Arztpraxen und Wohnungen verlangen eine präzise Ablaufplanung in der Ausführung, um den Betrieb aufrecht erhalten zu können.

Bauherr

Einwohnergemeinde Langendorf

Baujahr

2010